Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Aktuelles aus der Bahnstadt

Bebauungsplanentwurf für Einrichtungshaus XXXL: Pläne liegen aus Meldung vom 16. August 2017

Die österreichische XXXL-Gruppe plant in der Heidelberger Bahnstadt die Errichtung eines neuen Einrichtungshauses. Dem Entwurf zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan hat der Heidelberger Gemeinderat am 25. Juli 2017 mehrheitlich zugestimmt. Die Planunterlagen können vom 24. August bis einschließlich 2. Oktober 2017 im Technischen Bürgeramt der Stadt Heidelberg, Prinz Carl, Erdgeschoss, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg, sowie im Internet unter www.heidelberg.de/bekanntmachungen eingesehen werden. Das Technische Bürgeramt ist montags und freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr geöffnet. Stellungnahmen zur Planung können während der Auslegungsfrist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift im Technischen Bürgeramt sowie im Internet eingebracht werden.

Bahnstadt: päd-aktiv e.V. wird Träger der Kita in der Güterhalle Meldung vom 01. Juni 2016

Der Verein päd-aktiv wird die im Bau befindliche Kindertageseinrichtung in der ehemaligen Güterhalle in der Bahnstadt betreiben. Das ist das Ergebnis eines Auswahlverfahrens, über das die Verwaltung den Jugendhilfeausschuss am 31. Mai 2016 informiert hat. Der Verein wird erstmals eine Kindertageseinrichtung in Heidelberg betreiben. päd-aktiv verfügt bereits über langjährige pädagogische Erfahrung in der Schulkindbetreuung. In der neuen Haus-im-Haus-Kita im westlichen Teil der ehemaligen Güterhallen sollen verteilt auf vier Gruppen insgesamt 80 Betreuungsplätze für Kinder ab drei Jahren angeboten werden. Die Kita wird barrierefrei und somit für alle Kinder im Kontext der Inklusion zugänglich sein. Als Außenbereich wird die öffentliche Spielfläche vor den Güterhallen zur Verfügung stehen. Die Inbetriebnahme ist zum 1. September 2016 geplant. Die Einrichtung wird nach der städtischen Kita Schwetzinger Terrasse und der privaten Kita im Stadttor bereits die dritte dauerhafte Betreuungseinrichtung in der Bahnstadt sein. Der Ausbau weiterer Kita-Plätze ist geplant.