Startseite // Leben // Wohnen // Wohnraumförderung

Wohnraumförderung

Mietzuschüsse werden noch bis Ende 2023 gezahlt

Bewohnerinnen und Bewohner der Bahnstadt erhalten noch bis Ende 2023 einen einkommensabhängigen Mietzuschuss in Höhe von bis zu vier Euro pro Quadratmeter förderfähiger Wohnfläche. Förderfähige Haushalte werden über das zu erwartende Förderende informiert. Im laufenden Förderjahr können noch Anträge auf Mietzuschuss bis Förderbeginn im Dezember 2021 für maximal 24 Monate bewilligt werden. Bewilligungen mit Wirkung ab Januar 2022 werden nur noch für Folgeanträge für einen einjährigen Bewilligungszeitraum erteilt. Erstanträge können ab 2022 nicht mehr eingereicht werden.

Mieterinnen und Mieter erhalten nach Einkommen gestaffelt Förderung von bis zu vier Euro pro Quadratmeter im Monat. Förderfähig sind für eine vierköpfige Familie maximal 100 Quadratmeter. Die Einkommensgrenzen liegen für eine vierköpfige Familie bei bis zu rund 92.000 Euro brutto, für zwei Personen bei knapp 62.000 Euro (bis zu 70 Quadratmeter).

Beispielrechnung für die Mietwohnraumförderung: 

Ein Zwei-Personen-Haushalt kann bei einem Bruttojahreseinkommen von bis zu 47.600 Euro für 70 Quadratmeter förderfähige Wohnfläche einen monatlichen Mietzuschuss von 280 Euro erhalten.

Ein Vier-Personen-Haushalt profitiert bei einem Bruttojahreseinkommen von bis zu 65.600 Euro für 100 Quadratmeter förderfähige Wohnfläche von einem monatlichen Mietzuschuss von 400 Euro. 

Weitere Informationen und Tabelle zur Ermittlung des monatlichen Mietzuschusses (27,2 KB)

Antrag Mietzuschuss Bahnstadt (218,9 KB)

Wohngebäude in der Bahnstadt (Foto: Buck)

Landesförderung für selbstgenutzte Eigentumswohnungen

Künftige Eigentümerinnen und Eigentümer können – sofern sie die Voraussetzungen erfüllen – über die Stadtverwaltung einen günstigen Kredit bei der Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) erhalten. Die Obergrenze für Käufer liegt bei einer vierköpfigen Familie bei einem Haushaltseinkommen von rund 80.000 Euro brutto im Jahr.

Beratung und weitere Informationen: 

Jens Treiber
Amt für Baurecht und Denkmalschutz der Stadt Heidelberg
- Abteilung Wohnbauförderung - 
Telefon 06221 58-25130
E-Mail: Jens.Treiber@heidelberg.de

Doris Götz
Amt für Baurecht und Denkmalschutz der Stadt Heidelberg 
- Abteilung Wohnbauförderung - 
Telefon 06221 58-25720 
E-Mail: Doris.Goetz@heidelberg.de