Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Wettbewerb und Bürgerbeteiligung zur Gestaltung der Pfaffengrunder Terrasse

Die Pfaffengrunder Terrasse wird für die Bewohnerinnen und Bewohner der Heidelberger Bahnstadt ein Platz mit zentraler Bedeutung sein. Um möglichst vielseitige Ideen für die Gestaltung des Platzes zu erhalten, soll ein freiraumplanerischer  Wettbewerb durchgeführt werden. Die dafür erforderliche Aufgabenstellung wird mit Beteiligung der Bürgerschaft erarbeitet. Das entsprechende Planungs- und Beteiligungsverfahren wurde im Stadtteil abgestimmt und vom Gemeinderat beschlossen.

Bürgerbeteiligung startet mit einer moderierten Bürgerwerkstatt​

Ihre Ideen können Interessierte am Samstag, 9. Mai 2015 – dem bundesweiten Tag der Städtebauförderung – von 10 bis 16 Uhr bei einer moderierten Bürgerwerkstatt in der Halle02, Zollhofgarten 2, 69115 Heidelberg, einbringen. Die Ideen fließen anschließend in die Aufgabenstellung des freiraumplanerischen Wettbewerbs ein, der im Herbst 2015 ausgelobt werden soll.
 
Ziel des geplanten Wettbewerbs ist es, auf der Grundlage der mit der Bürgerschaft und den betreffenden Ämtern und der Bürgerschaft entwickelten Aufgabenstellung ein Gestaltungskonzept für den Platz zu entwickeln, das auch den benachbarten Gadamerplatz, die Promenade und den Langen Anger berücksichtigt. Die westliche und östliche Randbebauung der Pfaffengrunder Terrasse ist bereits realisiert und durch Bewohner und Gewerbetreibende bezogen. 
 
Im Vorfeld der Auslobung können Interessierte bei einer Abendveranstaltung am 1. Juli 2015 den Entwurf der Aufgabenstellung für den freiraumplanerischen Wettbewerb diskutieren und kommentieren. Der freiraumplanerische Wettbewerb richtet sich an Büros für Landschaftsarchitektur und soll zwischen Herbst 2015 und Frühjahr 2016 durchgeführt werden. Das Preisgericht wird im April 2016 entscheiden. Als weiterer Baustein der Bürgerbeteiligung werden eine Bürgerin und ein Bürger aus dem Stadtteil Bahnstadt beratende Mitglieder des Preisgerichts sein. Nach der Entscheidung des Preisgerichtes im Frühjahr 2016 sollen die Wettbewerbsarbeiten öffentlich ausgestellt werden.

Zwischennutzung der Pfaffengrunder Terrasse​

Ein Teil der Platzfläche wird noch zur Baustellenabwicklung für die weitere Entwicklung in der Bahnstadt benötigt. Die Baustraße auf der westlichen Seite soll aber im Juli 2015 verlegt werden. Die südliche Platzhälfte, die nicht für die Baustellenabwicklung benötigt wird, soll spätestens dann für eine temporäre Nutzung durch die Öffentlichkeit freigegeben und entsprechend hergerichtet werden. Dafür soll die Fläche planiert, der Untergrund befestigt und mit einer Auflage aus Natursteinsplitt versehen werden. In vergleichbarer Weise wurde bereits die Fläche vor Skylabs zu einer interimsmäßigen Nutzung hergestellt, bis dort mit der Herstellung des Zollhofgartens begonnen wurde. Für diese temporäre Umgestaltung hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 7. Mai 2015 einstimmig Mittel in Höhe von 130.000 Euro bereitgestellt. Darüber hinaus wurden weitere 20.000 Euro für einen Fonds freigegeben der dazu dient, Ideen der Anwohnerschaft für die Zwischennutzung des Platzes umzusetzen. Der Fonds wird vom Stadtteilverein, dem Nachbarschaftstreff LA33 und dem städtischen Landschafts- und Forstamt verwaltet.