Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

3,2 Millionen für den Städtebau

Förderung für die Bahnstadt und die Konversion Südstadt ​

Die Stadt Heidelberg erhält im Rahmen des Förderprogrammes Städtebauliche Erneuerung 2015 insgesamt 3,2 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln für die Bahnstadt und die Konversion Südstadt. Das hat das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg bekannt gegeben. Die Förderung umfasst 1,2 Millionen Euro für die Umnutzung und Neustrukturierung der bisher militärisch genutzten Flächen sowie die Schaffung eines gemischt genutzten und lebendigen Quartiers in der Südstadt. Zwei Millionen Euro Fördermittel sollen für die weitere Entwicklung der Bahnstadt verwendet werden.

Beide Projekte wurden bereits in den Jahren zuvor im Rahmen der Städtebauförderung des Bundes und des Landes gefördert: Für die Entwicklung der Bahnstadt hat die Stadt Heidelberg seit 2006 Fördermittel in Höhe von bislang 11 Millionen Euro erhalten, für die Konversion Südstadt seit 2013 Fördermittel in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro. Die Mittel werden schwerpunktmäßig für die Herstellung öffentlicher Erschließungsanlagen verwendet.
 
„Die Förderung durch Bund und Land ist für die Entwicklung der Bahnstadt und der Konversionsflächen ein schöner Impuls. Sie zeigt uns auch, dass wir mit unseren städtebaulichen Projekten auf dem richtigen Weg sind. Mit der Bahnstadt entsteht in Heidelberg ein dynamischer Stadtteil mit attraktiven Wohn- und Gewerbeflächen und gelebtem Klimaschutz. In der Südstadt schaffen wir dank dem beschlossenen Masterplan viel neuen und bezahlbaren Wohnraum, Wirtschaftsflächen und Begegnungsorte“, sagt Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner.