Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Tipps für ein kühles Passivhaus

Der Stadtteilverein Bahnstadt informiert auf seiner Website, wie die Wohnung im Passivhaus an heißen Tagen kühl gehalten werden kann. Ganz wichtig ist der richtige Einsatz der Lüftungsanlage, erklärt der Stadtteilverein hier

Tagsüber muss vermieden werden, dass Hitze eindringt. Fenster sind zu schließen. Ein außenanliegender Sonnenschutz wie Jalousien oder Markisen verhindert, dass sich dahinterliegende Scheiben erwärmen. Die Lüftungsanlage sollte abgesenkt werden, da sie sonst warme Außenluft über die Zuluftgitter in den Wohnraum befördert.

Sobald es nachts kühler wird, muss die Innenraumluft ausgetauscht werden. Dazu sollte quergelüftet werden. Außerdem muss die Lüftungsanlage in den Normalbetrieb hochgefahren werden, damit möglichst viel kühle Außenluft angesaugt wird.

Werden tagsüber die Fenster wieder geschlossen, so kann ein gut gedämmtes Gebäude auch im Sommer kühl gehalten werden. Das geht bei Passivhäusern aufgrund ihrer dicken Dämmschicht einfacher als bei weniger gut gedämmten Gebäuden.