Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

„Rot wie Blut und mausetot?!“

Wie genau lautet eigentlich das Rezept für ein perfektes Verbrechen?  Nun, man nehme ein Motiv, wähle die geeignete Waffe, lege falsche Spuren, warte auf den richtigen Zeitpunkt … und dann wird der Mörder am Ende vielleicht von einem Ermittler beziehungsweise Kommissar überführt – oder eben auch nicht. 

Liebhaber von Kriminalromanen können bei einer Lesung am Freitag, 8. November 2019, um 20 Uhr neue spannende Geschichten kennenlernen. „Rot wie Blut und mausetot?!“, lautet die Frage, die die vier Krimi-Autorinnen der internationalen Schriftstellerinnen-Vereinigung „Mörderische Schwestern“ in den Raum werfen. 

Bettina von Cossel, Heidi Moor-Blank, Karina Odenthal und Patrizia Prudenzi sind dort auf Einladung von BahnstadtLive, einer Initiative des Stadtteilvereins Bahnstadt, zu Gast. Allesamt sind die Autorinnen in der Metropolregion Rhein-Neckar zu Hause und präsentieren nun in der Bahnstadt Auszüge aus ihren aktuellen und beliebten (Kurz-)Krimis. Dazu plaudern sie Geheimnisse aus ihrer Schreibwerkstatt aus und stehen auch für Fragen rund um das Genre der Kriminalromane gern zur Verfügung. 

Der Eintritt ist frei, eine Spende für den Stadtteilverein Bahnstadt ist willkommen.