Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Was kann Kriminalprävention leisten?

Heidelberg ist eine Stadt mit hoher Lebensqualität und hoher Sicherheit. Dank der guten und vernetzten Präventionsarbeit von Stadt, Polizei und Sicherheitspartnern liegt das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger seit Jahren auf einem hohen Niveau. Bereits 1997 hat sich die Stadt Heidelberg dazu entschlossen, das Thema Kriminalprävention zur Chefsache zu machen. Das vor 22 Jahren gegründete „Lenkungsgremium zur Kommunalen Kriminalprävention“ arbeitet nach wie vor regelmäßig unter der Leitung von Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner an den strategischen Zielen zur Verbesserung der Sicherheit.  

Der Schutz und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger haben für die Stadt Heidelberg einen hohen Stellenwert. Mit umfangreichen Anstrengungen im Rahmen des Netzwerks der Kommunalen Kriminalprävention leistet die Stadt ihren Beitrag, um die Kriminalität zu reduzieren. Hierfür werden pro Jahr vom Gemeinderat rund 500.000 Euro bewilligt, die in eigene Projekte und Maßnahmen sowie in die Förderung externer Akteure in der Kriminalprävention fließen.

Als Aktivposten im Netzwerk wird der Verein Sicheres Heidelberg e. V. gesehen, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Im Zuge des Jubiläumsjahres möchte der Verein die Erfolge der Kriminalprävention in Heidelberg der Öffentlichkeit präsentieren, ohne dabei die oft gestellte Frage der Rentabilität der Maßnahmen und Projekte zu vernachlässigen.

Hierzu lädt Sicheres Heidelberg e. V. ein zur Podiumsdiskussion „Kriminalprävention in Heidelberg – erfolgreich oder doch nur teuer?“ am Donnerstag, 24. Oktober 2019, 17 Uhr, in den Bürgersaal des Bürgerhauses am Gadamerplatz.

Zur Sache diskutieren:

Prof. Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister
Andreas Stenger, Polizeipräsident
Nicole Bargatzky, Jugendrichterin am Amtsgericht Heidelberg
Sigrid Laber, Leiterin des Jugendtreffs Heidelberg-Kirchheim
Prof. Dr. Dieter Hermann, Institut für Kriminologie der Universität Heidelberg
Jörn Fuchs, Vorsitzender der Heidelberger Stadtteilvereine
Die Diskussion wird moderiert von Journalist Micha Hörnle.

Bei der Veranstaltung wird der neue Imagefilm der Stadt Heidelberg zur Kommunalen Kriminalprävention erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.