Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Bahnstadt: Bauarbeiten für neue Spiel- und Freizeitfläche unterhalb der Promenade begonnen

Bolzplatz, Street-Workout-Anlage und viele Möglichkeiten zum Entspannen entstehen

In der Heidelberger Bahnstadt wird unterhalb der Promenade im Pfaffengrunder Feld eine neue attraktive Spiel- und Freizeitfläche gebaut. Die Arbeiten haben Mitte April begonnen und sollen im November 2019 abgeschlossen werden. Dann werden auf rund 3.200 Quadratmetern Bewegungs- und Aufenthaltsmöglichkeiten im Freien zur Verfügung stehen, die sich vor allem an den Bedürfnissen von Jugendlichen orientieren. In die Planungen sind auch die Anregungen von Kindern und Jugendlichen im Rahmen einer Jugendbeteiligung eingeflossen.

Die neue Grünanlage wird eine Vielzahl an Spiel- und Sportangeboten bereithalten: Ein 15 mal 25 Meter großer Bolzplatz mit einem Kunststoffbelag und zwei Toren lädt künftig zum Fußballspielen ein. Auf der Street-Workout-Anlage stehen verschiedenste Geräte zur Stärkung der Muskulatur bereit, unter anderem sind ein Doppelbarren, Klimmzugstangen, eine Sprossenwand und Trainingsbänke geplant. Zwischen Slackline-Pfosten können Kinder und Jugendliche ihre Slackline spannen und auf dem Band Gleichgewicht und Balance trainieren. Die weitläufigen Rasenflächen mit zahlreichen Bäumen laden zum Federballspielen, Jonglieren, Picknicken und vielem mehr ein. Natürlich kommt auch die Erholung nicht zu kurz: Die Schwing- und Drehbänke bieten eine ganz neue Art, „abzuhängen“. Und auf den „Chill-Netzen“ kann man sanft schwingend „chillaxen“. Tische und Bänke für die Pause zwischendurch werden ebenfalls geschaffen.

Anregungen von Kindern und Jugendlichen eingeflossen

Die neue Spiel- und Freizeitfläche unterhalb der Promenade bildet einen weiteren Baustein in den attraktiven und familienfreundlichen Angeboten für die Bewohnerinnen und Bewohner der Bahnstadt und der umliegenden Wohnviertel. Das städtische Landschafts- und Forstamt hatte zu der Fläche in Kooperation mit dem Verein Kulturfenster und der Gruppe „Raumfänger“ eine Jugendbeteiligung veranstaltet. Anregungen der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen waren in die weiteren Planungen eingeflossen – unter anderem hatten sie sich Möglichkeiten für Sport und Bewegung, Rückzugsbereiche zum Entspannen sowie Bäume und große Wiesen zum Barfußlaufen gewünscht.