Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Zukunftsvisionen für ein junges Heidelberg und Europa: Stadt lädt am 19. Januar ins Dezernat 16

Lebendiger Austausch über politische Mitwirkung / Buntes Programm mit Diskussionen, Aktionen und mehr

Gemeinsam Zukunftsvisionen für Europa und ein junges Heidelberg entwickeln – dazu lädt die Stadt Heidelberg am Samstag, 19. Januar 2019, von 10 bis 15 Uhr ins Dezernat 16, Emil-Maier-Straße 16, ein. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner wird die Bürgerinnen und Bürger zu Beginn um 10 Uhr begrüßen. Anschließend ist ein vielfältiges und interessantes Programm mit Diskussionsrunden, einem Markt der Möglichkeiten, Mitmachaktionen, Poetry Slam und vielem mehr geplant. Im Mittelpunkt der Veranstaltung #ZukunftsvisionEuropa – #ZukunftsvisionJungesHeidelberg steht die Entwicklung von Perspektiven für die Stadt und Europa im Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern – insbesondere auch den jüngeren Heidelbergerinnen und Heidelbergern. Demokratische Mitbestimmung ist enorm wichtig und wertvoll, gerade im Hinblick auf die anstehende Kommunal- und Europawahl im Mai 2019. Alle Interessierten sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. 

Blick auf Europa mit EU-Kommissar Oettinger und EU-Parlamentarier Bütikofer

Im ersten Teil der Veranstaltung steht Europa im Mittelpunkt: Wie sieht eine Zukunftsvision für den Kontinent aus? Um diese spannende Frage dreht sich eine Podiumsdiskussion um 10.30 Uhr mit Oberbürgermeister Prof. Würzner, dem Abgeordneten des Europäischen Parlaments Reinhard Bütikofer und dem Landesvorsitzenden der Jungen Europäer Baden-Württemberg Marc-Oliver Buck. Anschließend wird Günther Oettinger, Haushaltskommissar der Europäischen Union (EU), über Europa sprechen. Zum Gedankenaustausch treffen sich um 12.15 Uhr „Europäer im Gespräch“. 

Die Zukunft Heidelbergs steht im zweiten Teil der Veranstaltung im Fokus: Ab 13.30 Uhr diskutieren Bürgerinnen und Bürger mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner ihre Ideen und Wünsche zur Weiterentwicklung Heidelbergs. 

Markt der Möglichkeiten zum Austausch, Poetry Slam und Kinderprogramm

Poetry Slamer Philipp Herold unterhält die Besucherinnen und Besucher zwischen einzelnen Programmpunkten mit klugen und kreativen Texten. Auf einem Markt der Möglichkeiten laden Heidelberger Initiativen, Einrichtungen und Parteien zu Mitmachaktionen ein und informieren über ihre Arbeit. Dabei steht der gegenseitige Austausch im Vordergrund – die Gäste sind eingeladen, ihre Ideen, Anregungen und Wünsche zur Zukunft Heidelberg einzubringen. Für Kinder ist ebenfalls ein buntes Programm geplant. Auch kulinarische Angebote kommen nicht zu kurz. 

Die Veranstaltung der Stadt Heidelberg findet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung und dem Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) statt. Die Veranstaltungsräume sind barrierefrei erreichbar. Die Anreise wird mit dem öffentlichen Nahverkehr empfohlen: Von den Haltestellen Czernybrücke, Betriebshof und Hauptbahnhof ist das Dezernat 16 in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. 

Das Programm:

  • 10 Uhr: Begrüßung durch Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner 
  • 10.30 Uhr: Podiumsdiskussion #ZukunftsvisionEuropa mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, Reinhard Bütikofer, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, und Marc-Oliver Buck, Landesvorsitzender der Jungen Europäer Baden-Württemberg. 
  • 11 Uhr: Ansprache von EU-Kommissar Günther Oettinger 
  • 12 Uhr: Poetry-Slam-Show mit Philipp Herold 
  • 12.15 Uhr: „Europäer im Gespräch“ – der Salon zum Gedankenaustausch 
  • 13.30 Uhr: Podiumsdiskussion #ZukunftsvisionJungesHeidelberg mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner 
  • 14.30 Uhr: Poetry-Slam-Show mit Philipp Herold 
  • 14.45 Uhr: Verabschiedung durch Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner 
(created on 02. Januar 2019)