Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Kleine Stadt in der Stadt

Richtfest für das bislang vielfältigste Bauprojekt in der Bahnstadt: Auf nur einem Grundstück entstehen mit dem MEILEN.STEIN 185 Mietwohnungen, eine Kita, Büros, Gewerbeeinheiten, Restaurants und ein Hotel.

Richtfest für das bislang vielfältigste Bauprojekt in der Bahnstadt: Auf nur einem Grundstück entstehen mit dem MEILEN.STEIN 185 Mietwohnungen, eine Kita, Büros, Gewerbeeinheiten, Restaurants und ein Hotel. (Foto: Buck)
Richtfest für das bislang vielfältigste Bauprojekt in der Bahnstadt: Auf nur einem Grundstück entstehen mit dem MEILEN.STEIN 185 Mietwohnungen, eine Kita, Büros, Gewerbeeinheiten, Restaurants und ein Hotel. (Foto: Buck)

„Der MEILEN.STEIN ist unser bislang größtes und vielfältigstes Projekt, das wir in nur einem Bauabschnitt erstellen“, so Peter Bresinski, Geschäftsführer der GGH. „Inspiriert ist es von den Idealen der mittelalterlichen europäischen Stadt. Die bis heute beliebten alten Städte zeichnen sich dadurch aus, dass die Menschen hier gleichzeitig wohnen, arbeiten, sich bilden und ihre Freizeit verbringen können – und sich dabei auch treffen und einander kennen. Das ist es, was eine lebendige Stadt ausmacht und was die Bewohner solcher Quartiere schätzen. “

150 Personen auf der Baustelle

An einem derart großen Projekt arbeiten hunderte Beteiligte. Der Entwurf stammt von Stephan Höhne Architekten aus Berlin. Die Ausführungsplanung übernehmen Ernst² Architekten mit einem Büro vor Ort, und der Rohbauer ist die Arbeitsgemeinschaft Altenbach und Streib aus Mannheim. Derzeit arbeiten rund 150 Personen aus 30 Gewerken auf der Baustelle. Wo es möglich war, hat die GGH Firmen aus der Stadt und der Region mit den Bauleistungen beauftragt.
 
Den Baubeteiligten galt der ausdrückliche Dank der GGH beim Richtfest am 18. September. Rund 175 Baubeteiligte waren der Einladung gefolgt; insgesamt feierten 280 Gäste dieses traditionelle Fest. Den Richtspruch selbst sprachen Gerno Schlemmer von der Firma Streib und Dieter Schreiber von der Firma Altenbach.

Ein halber Eiffelturm

Neben dem Dank und dem erbetenen Segen für das Gebäude und seine künftigen Benutzer sprach Peter Bresinski auch über das Material, das den MEILEN.STEIN ausmacht. So bestehen die 11 Gebäude aus mehr als der Hälfte der Stahlmenge, die die Stahlkonstruktion des Eiffelturms bilden – fast 4.000 Tonnen im Vergleich zu 7.300 Tonnen. Bislang sind für das Projekt rund 10.000 Pläne angefertigt worden. 3.000 Pläne werden aktuell in der Ausführungsplanung genutzt; über 5.000 Pläne sind diesen vorausgegangen. Hinzu kommen Pläne für das Baugesuch und die Werk- und Montageplanung.

Nutzungsvielfalt

Im MEILEN.STEIN entstehen 185 Mietwohnungen, eine Kindertagesstätte mit 50 Plätzen, ein Bürohaus mit fünf Etagen, 16 kleinteilige Gewerbeeinheiten, zwei Restaurants und ein privat geführtes Hotel mit 84 Zimmern, Bar und Tagungsräumen. Er liegt zwischen Straßen Langer Anger, Grüne Meile und Da-Vinci-Straße.
 
Gebaut werden 11 fünfgeschossige Häuser, die sich um einen parkartigen Innenhof gruppieren. Diesen hat der Landschaftsarchitekt Wolfgang Roth aus Heidelberg nach dem Vorbild englischer Gärten entworfen. Die Eckgebäude haben abgerundete Kanten und geklinkerte Fassaden, und entlang der Da-Vinci-Straße wird eine ein­geschossige Kolonnade mit mittigem Torhaus integriert.

Vermietung

Die Wohnungsgrundrisse mit ein bis vier Zimmern werden Menschen in allen Lebenslagen ansprechen. Alle Wohnungen sind barrierefrei zugänglich. 43 Wohnungen sind auch innerhalb der Wohnung barrierefrei erschlossen (nach Landesbauordnung). Die Wohnungen werden voraussichtlich im dritten Quartal 2019 fertiggestellt. Die Vermietung beginnt etwa sechs Monate im Voraus.
 
Für das Hotel und die Kindertagesstätte sind bereits Verträge geschlossen. Das Hotel wird von Johannes Arndt unter der Marke „Qube Hotel“ geführt werden. Die Kita wird von den Kinderzentren Kunterbunt betrieben. Auch für die Büroflächen, die Geschäfte und die Restaurants werden bereits Mieter gesucht.
 
„Wir hoffen, dass alle, die unseren MEILEN.STEIN errichten, das Gefühl haben, zu einem außergewöhnlichen Bau und Quartier beizutragen. Ebenso hoffen wir, dass die künftigen Mieter und Nutzer sich stark mit dieser kleinen Stadt in der Stadt identifizieren und sie mit viel Leben füllen. Baulich und funktionell haben wir dafür die Grundlagen gelegt“, so Peter Bresinski.

Kontakt

GGH Gesellschaft für Grund- und
Hausbesitz mbH Heidelberg
 
Bergheimer Straße 109
69115 Heidelberg
 
Ihre Ansprechpartnerin
Ina Siebert
Tel.: 06221 5305-212
i.siebert@ggh-heidelberg.de

(created on 19. September 2018)