Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Zwei Bürgervertreterinnen und -vertreter für Wettbewerb Bahnhofsplatz Süd gesucht

Bahnstädterinnen und Bahnstädter können sich bis 19. Februar anmelden

Die Stadt Heidelberg lobt gemeinsam mit der Gustav Zech Stiftung einen freiraumplanerischen Wettbewerb für den Bahnhofsplatz Süd aus. Die Fläche zwischen Hauptbahnhof und neuem Konferenzzentrum wird den Auftakt zur Bahnstadt darstellen. Ziel ist es, dort einen attraktiven Stadtplatz zu entwickeln, der die vielfältigen funktionalen Anforderungen erfüllt und zugleich als lebendiger, urbaner Platz mit hoher Aufenthaltsqualität wahrgenommen und genutzt wird. Die Stadt Heidelberg sucht zwei Bürgervertreterinnen und -vertreter, die sich als Sachverständige aus dem Stadtteil an dem Verfahren beteiligen möchten. Bewerberinnen und Bewerber sollten in der Bahnstadt wohnen sowie Interesse und ausreichend Zeit haben, diese inhaltlich anspruchsvolle Aufgabe wahrzunehmen. Interessierte können sich noch bis einschließlich Montag, 19. Februar 2018, bewerben.

Zu den Aufgaben der Bürgervertreterinnen und -vertreter gehört die Teilnahme an den beiden folgenden Veranstaltungen:

  • Rückfragekolloquium: Freitag, 23. Februar 2018, 13 bis ca. 16 Uhr, DRK Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg, Langer Anger 2
  • Preisgerichtsitzung: Dienstag, 15. Mai 2018 (ganztags; Ort wird noch bekanntgegeben)

Im Rückfragekolloquium werden die Fragen der Wettbewerbsteilnehmer vom Preisgericht beantwortet. In der Jurysitzung des Preisgerichts werden die eingereichten Entwürfe bewertet. Aufgabe der Bürgervertreter ist es jeweils, das Preisgericht sachverständig zu unterstützen. Der Veranstaltungsort für die Preisgerichtssitzung wird den ausgelosten Bürgervertreterinnen und -vertretern rechtzeitig bekanntgegeben. Die intensive Arbeitsweise im kleinen Kreis lässt nur eine sehr begrenzte Teilnehmerzahl zu. Sollten sich mehr als zwei Bürgerinnen oder Bürger für die Aufgabe interessieren, entscheidet das Los.
 
Eine verbindliche Anmeldung können Interessierte unter Angabe von Namen, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 19. Februar 2018 entweder per E-Mail an Andrea.Krastel@heidelberg.de oder schriftlich an das Landschafts- und Forstamt, Weberstraße 7, 69120 Heidelberg, senden.