Startseite // Wissenswertes // Mediathek

Mediathek

Bildergalerie: Ein Blick in die Bahnstadt

Luftaufnahme der Bahnstadt (Foto: Buck)

Die Bahnstadt-Mediathek

Mit dem offiziellen Baubeginn 2008 begann die rasante Entwicklung der Bahnstadt. Nach dem Startschuss für die Wohnungsbebauung 2009, wurde die Bahnstadt 2009 zum 15. Heidelberger Stadtteil erklärt. Bilder und Filme zu den wichtigen Meilensteinen der Entwicklung, Veranstaltungen und weitere Eindrücke des neuen Heidelberger Stadtteils finden Sie hier.


Wissensmagazin "Gut zu wissen" berichtet über Bahnstadt

Wie lebt es sich in einem Passivhaus? Dieser Frage geht das Fernsehmagazin „Gut zu Wissen“ von ARD und Bayerischem Rundfunk in seiner jüngsten Sendung in der Heidelberger Bahnstadt nach. Die Reporter des renommierten Wissensmagazins haben für ihren siebenminütigen Beitrag eine Familie in der weltweit größten Passivhaus-Siedlung besucht.


Heidelberger Bürgerfest 2018 in der Bahnstadt gefeiert

Am 14. Januar 2018 kamen rund 13.000 Heidelbergerinnen und Heidelberger in die Bahnstadt um den neuen Stadtteil zu erkunden, sich über die Projekte der Stadt Heidelberg zu informieren und einfach um Spaß zu haben. Einen Überblick des Tages und der Bahnstadt gibt dieses Video.


Bürgerfest 2018: Neujahrsansprache von Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner eröffnete am 14. Januar 2018 das Bürgerfest in der Bahnstadt. Im Anschluss an seine Neujahrsansprache folgte auf der Bühne ein buntes Programm mit Musik, Tanz und Sport. Mehr als 70 Heidelberger Vereine, Institutionen, städtische Ämter und Gesellschaften präsentierten sich an Ständen.


Linie 22: Auf neuen Straßenbahngleisen in Heidelbergs Südwesten

Mit einer Auftaktfahrt haben die Stadt Heidelberg, die Heidelberger Straßen- und Bergbahn GmbH (HSB) und die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) am Samstag die Wiederinbetriebnahme der Linie 22 gefeiert. Seit 17. Dezember 2017 rollen die Bahnen auf den neuen Gleisen und stellen eine direkte Verbindung zwischen dem Pfaffengrund, der Bahnstadt und der Heidelberger Innenstadt her.


Parlamentarische Staatssekretärin besuchte die Bahnstadt

Die Bahnstadt wächst rasant: Von Grüner Meile bis B³ tut sich auch 2017 viel in dem neuen Stadtteil. Dass die Entwicklung so gut voranschreitet, ist auch der Städtebauförderung zu verdanken: Die Stadt Heidelberg wird bei der Bahnstadt mit Städtebaufördermitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit unterstützt. Die Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums Rita Schwarzelühr-Sutter informierte sich bei einer Rundtour durch die Bahnstadt über den aktuellen Stand.


Standort der Wissenschaft: die Vorzüge der Bahnstadt

Heidelberg ist eine Stadt der Wissenschaft. Der Forschungsstandort im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar zeichnet sich durch eine enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft aus zum Beispiel im Heidelberger Technologiepark und bei der Forschungsplattform Innovationlab in der Bahnstadt.


Richtfest für Betreuungs-, Bürger- und Bildungshaus B³ in der Bahnstadt gefeiert

Nach rund zwölf Monaten Bauzeit ist am Gadamerplatz in der Bahnstadt am 15. September 2016 das Richtfest für das neue Bildungs-, Betreuungs- und Bürgerhaus B³ gefeiert worden. Der Gebäudekomplex wird eine dreizügige inklusive Ganztagesgrundschule mit Mensa und Sporthalle, eine Kindertageseinrichtung mit vier Gruppen sowie ein Bürgerzentrum mit öffentlichem Café, Mehrzweckräumen und Bürgersaal beherbergen.


Verkehrsminister Hermann zum Spatenstich

Mit einem Spatenstich haben am 15. Juli 2016 offiziell die Arbeiten für die neue Straßenbahnlinie durch die Bahnstadt begonnen. Mit dabei war auch der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann, der sich von der schnellen Entwicklung der Bahnstadt beeindruckt zeigte und die Wichtigkeit der neuen Straßenbahn betonte.


Spatenstich für die Straßenbahn

Der nächste Baustein des Mobilitätsnetzes Heidelberg wird Realität: die Straßenbahn in die Bahnstadt. Nachdem im vergangenen Jahr die Kurfürsten-Anlage zwischen Adenauerplatz und Römerkreis ausgebaut wurde, startet mit der Strecke in der Bahnstadt in 2016 der erste Trassenneubau.


Bahnstadt - Beleuchtungskonzept

Die Heidelberger Bahnstadt überzeugt mit Innovation und Nachhaltigkeit: In der weltweit größten Passivhaussiedlung werden einmal 5500 Menschen leben und 7000 Menschen arbeiten. Innovativ und nachhaltig ist auch das Beleuchtungskonzept in der Bahnstadt, das gemeinsam mit dem Unternehmen Schréder GmbH entwickelt wurde – ein Vorzeigeprojekt für intelligente Beleuchtung!


Grundstein zu B³ am Gadamerplatz in der Bahnstadt gelegt

Für das Bildung-, Betreuungs- und Bürgerhaus B³ am Gadamerplatz in der Bahnstadt ist am 14. Dezember 2015, der symbolische Grundstein gelegt worden. „Mit B³ entsteht im Herzen der Bahnstadt ein belebter und identitätsstiftender Ort für Menschen aller Generationen“, sagte Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner.


Spatenstich zum SkyAngle-Gebäude im Campus

Mit dem Spatenstich für das neue Labor- und Bürogebäude „SkyAngle“ ist im Bahnstadt-Campus am 28. Oktober 2015, ein neues Leuchtturmprojekt gestartet, das die Bedeutung Heidelbergs als Wissenschaftsstandort weiter stärkt. Bauherr ist die Max-Jarecki-Stiftung, die mit SkyAngle nach den SkyLabs ihr zweites großes Projekt umsetzt.


Bahnstadt: die offizielle Eröffnung der sanierten Güterhallen

Ein historisches Stück Bahnstadt strahlt in neuem Glanz: Am 25. März 2015, hat Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner den zweiten Bauabschnitt der sanierten Güterhallen eingeweiht.


Der zweite Bauabschnitt der Güterhallen wird eingeweiht

Hello again - es ist geschafft! Die Güterhallen, das kulturelle Zentrum der Bahnstadt, sind saniert und umgebaut. 4,4 Millionen hat die Stadt Heidelberg dafür investiert, in die Wärmedämmung, die Energieeffizienz und vor allem auch in den Lärmschutz. Denn während in der Halle 02 gefeiert wird, sollen die jetzt schon über 2000 Bewohner der Bahnstadt gut schlafen.


Bundesumweltministerin Hendricks besucht Bahnstadt

Dr. Barbara Hendricks (SPD), Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, hat sich am 23. Oktober 2014, über die Heidelberger Bahnstadt und die Unterbringung von Flüchtlingen auf den Patton Barracks informiert.


„Halbzeit“ für die Sanierung der Güterhallen in der Bahnstadt

Die Stadt Heidelberg saniert mit Kosten von rund 4,4 Millionen Euro die im Eigentum der Stadt befindlichen ehemaligen Güterhallen des früheren Heidelberger Güterbahnhofs. Derzeit ist „Halbzeit“ für die Baumaßnahme. Der erste Bauabschnitt des Veranstaltungsbereichs „Halle 02“ ist baulich fertiggestellt und wird von den Betreibern mit dem technischen und funktionalen Equipment ausgestattet, so dass die Halle am 31. Juli 2014 offiziell übergeben werden konnte.


Bahnstadt: Einweihung des ersten Bauabschnitts

Die Heidelberger Bahnstadt hat einen weiteren Meilenstein erreicht. Fünf Jahre nach dem ersten Baggerbiss auf dem Gelände des ehemaligen Güter- und Rangierbahnhofs wurde am 19. Juli 2014, die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts gefeiert.


Passive House Award: Bahnstadt ausgezeichnet

Die Heidelberger Bahnstadt ist „Passivhaus-Region des Jahres". Beim internationalen Wettbewerb „Passive House Award 2014" hatten sich weltweit mehr als 100 Projekte aus 20 Ländern in insgesamt sechs Kategorien beworben. Die Preisträger wurden bei der 18. Internationalen Passivhaus-Tagung in Aachen am 25. April 2014 bekannt gegeben.


Heidelberg Bahnstadt: Sanierung Güterhallen und Zollhofgarten

Heidelberg Bahnstadt 2014: Bernd Stadel, Baubürgermeister der Stadt Heidelberg, berichtet über Sanierung und Umbau der Güterhallen und des Zollhofgartens.


Bahnstadt - Ein Vorbild nachhaltiger Stadtentwicklung

Das europäische Städtenetzwerk Energy Cities würdigt 2013 in ihrem Film die Heidelberger Bahnstadt als eine der weltweit größten Passivhaussiedlungen der Welt. Mit ihrem bundesweit einzigartigen Energiekonzept stellt die Bahnstadt die Weichen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Umweltressourcen.


Studentisches Wohnen „Campus Viva Heidelberg“

Am 18. Juni 2013, haben Heidelbergs Erster Bürgermeister Bernd Stadel und Klaus Laminet (geschäftsführender Gesellschafter der Investa Projektentwicklungs- und Verwaltungs-GmbH aus München), aus München sowie René A. Kasper (Head of Operations der Campus Viva) am Zollhofgarten 8 das Studentenapartmenthaus „Campus Viva Heidelberg“ eröffnet. Bei den 345 Apartments in der Größe zwischen rund 20 bis rund 38 Quadratmetern handelt es sich um möblierte 1- und 2-Zimmer- Einheiten. 


Die Bahnstadt feiert: Bahnstadtfest am 21. Oktober 2012

Riesen-Andrang beim Bahnstadtfest -- inklusive „Tag der offenen Tür" in der Neuen Feuerwache und offizieller Eröffnung der städtischen Kita Schwetzinger Terrasse - am 21. Oktober 2012: Rund 15.000 Interessierte waren bei sonnigem Herbstwetter in die Bahnstadt gekommen, um den neuen Stadtteil näher kennenzulernen.


Bahnstadt Heidelberg - ein Stadtteil entsteht

Eingeladen von der Architektenkammer Heidelberg und Heidelberg Cement erkunden 2012 Kinder und Jugendliche die Bahnstadt: Wie entsteht ein neuer Stadtteil? Wie verändert sich eine Stadt?


Bahnstadt: Einzug der ersten Bewohner

In den neuen Heidelberger Stadtteil Bahnstadt sind am 15. Juni 2012, die ersten Bewohnerinnen und Bewohner eingezogen - mehrere Monate früher als ursprünglich geplant. Der neue Stadtteil bietet künftig Raum für 5.000 Einwohner und 7.000 Arbeitsplätze.


Bahnstadt Heidelberg nimmt Gestalt an

Die Bahnstadt boomt. Schon im Juni 2012 werden die ersten Bewohner in der Bahnstadt erwartet, im September wird die Kindertagesstätte auf der Schwetzinger Terrasse eröffnet." Die Fertigstellung des ersten „WohnGut"-Bauabschnitts ist bis spätestens Frühjahr 2013 geplant. Im dem Wohnquartier entstehen insgesamt 158 Wohneinheiten in moderner Passivhaus-Bauweise.


Skylabs - Zeitrafferimpressionen

Vom Oktober 2010 bis September 2011 aufgezeichnet, zeigen diese Zeitrafferaufnahmen den Baufortschritt des Sklylabs Gebäudes. SkyLabs heißt wörtlich übersetzt Himmelslabor. Es wurde von der Max-Jarecki-Stiftung  als Büro- und Laborgebäude als Herzstück des Bahnstadt-Campus gebaut und bietet 19.000 Quadratmeter für Wissenschaft und High-Tech-Unternehmen. 


Interview mit Dr. Henry Jarecki zur Bahnstadt

Dr. Henry Jarecki spricht über das besondere Design des 2011 eröffneten Skylabs Gebäudes und erläutert dessen geplante Nutzung. Das SkyLabs-Gebäude bietet 19.000 Quadratmeter an Büros und Laborflächen für Wissenschaft und Hightech-Unternehmen. Mit einem neunstöckigen Turm ist es weithin sichtbares Zeichen für den neu entstehenden Campus, der unmittelbar an den Technologiepark grenzt. 


Bahnstadt: Richtfest Skylabs

Das größte Bauprojekt in der Heidelberger Bahnstadt, das Büro- und Laborgebäude SkyLabs, feierte am 16. September 2011, Richtfest.