Startseite // Leben // Kinderbetreuung

Kurze Wege für kurze Beine

Kinderbetreuung

Familie und Beruf sollen für Heidelberger Väter und Mütter gut miteinander vereinbar sein – das ist ein erklärtes Ziel der Stadtpolitik. In erheblichem Maß trägt dazu auch das Betreuungsangebot für die Ein- bis Sechsjährigen in der Bahnstadt bei. 

Städtische Kita Schwetzinger Terrasse (Foto: Buck)

Städtische Kita Schwetzinger Terrasse

Als erste Kita im neuen Stadtviertel ist im Oktober 2012 die Einrichtung Schwetzinger Terrasse an den Start gegangen. Wie eine Wohlfühlinsel liegt das markante Haus mit der Holzfassade und dem schön gestalteten Außengelände mitten auf der Schwetzinger Terrasse. 2014 kamen mit dem Erweiterungsbau in direkter Nachbarschaft 40 zusätzliche Kindergartenplätze hinzu.  Insgesamt bietet die Kita Schwetzinger Terrasse derzeit eine Ganztagsbetreuung für 100 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt: Neben 20 Krippenplätzen stehen 80 Plätze für Drei- bis Sechsjährige zur Verfügung.  
Mehr zur Kita Schwetzinger Terrasse

Kita First Steps

Am östlichen Eingang zur Bahnstadt, im Bürogebäude „Stadttor“, ist seit 2013 die private bilinguale Kita First Steps beheimatet. Nach dem Ansatz „One Person, One Language“ erfolgt die Betreuung hier zweisprachig auf Deutsch und Englisch. Musik-, Ballett- und Capoeira-Stunden sind Teil des Betreuungsangebots von First Steps. Die Kita ist ganztags von 7.30 bis 17.30 Uhr geöffnet und bietet Platz für 60 Kinder: Zur Verfügung stehen 40 Krippenplätze (davon 10 halbtags) sowie 20 Kindergartenplätze.
Mehr zur Kita First Steps

Kita Zollhofgarten

80 Betreuungsplätze für Kindergartenkinder von drei Jahren bis zum Schuleintritt bietet seit 2016 die Kita Zollhofgarten in den ehemaligen Güterhallen. Betreiber ist der Heidelberger Verein päd-aktiv e.V. Die Einrichtung ist montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr geöffnet. Eltern können für ihr Kind eine Betreuung von acht bis maximal zehn Stunden wählen. Mit gerade einmal zehn Schließungstagen im Jahr unterstützt das Angebot im Besonderen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.  Die komplette Kita ist barrierefrei angelegt.

Durch die raffinierte Haus-im-Haus-Konstruktion bleibt von außen der Charme der ehemaligen Güterhalle erhalten, innen befindet sich die Kita mit ihrem modernen Raumkonzept: Von den vier Gruppenräumen teilen sich je zwei einen Spielhof. Vier Intensivräume dienen als Atelier, Forschungslabor, Bauzimmer und vieles mehr. Ein Mehrzweckraum steht zum Essen, für Bewegung und Elternveranstaltungen zur Verfügung, außerdem gibt es einen Werkraum. Das weiträumige Dachgeschoss bietet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten für Spiel und Bewegung. 

Mehr zur Kita Zollhofgarten

Kinder spielen im Innenhof der Kita Gadamerplatz auf dem Wasserspielplatz. (Foto: Buck)
Kinder beim Malen in ihrer neuen Kita (Foto: Rothe)

Städtische Kita Gadamerplatz

Die Kita Gadamerplatz, eröffnet im Oktober 2017, ist Teil des Bildungs-, Betreuungs- und Bürgerhaus B3 im Herzen der Bahnstadt. 13 pädagogische Fachkräfte betreuen in der städtischen Einrichtung insgesamt 60 Kinder. Neben 20 Krippenplätzen stehen 40 Plätze für Drei- bis Sechsjährige zur Verfügung. Ebenso wie in der städtischen Kita Schwetzinger Terrasse ist die Kita Gadamerplatz ganztägig von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Auf über 1.000 Quadratmetern im Innen- und Außenbereich haben die Kleinen und Kleinsten hier viel Raum zum Spielen und Ausprobieren, zum Toben und zum Kuscheln. In verschiedenen Projekten kooperiert die Kita Gadamerplatz eng mit der benachbarten Bahnstadt Grundschule.

Mehr zur Kita Gadamerplatz

Purzelzwerg e.V. Bahnstadt

Im Erdgeschoss des Wohnprojekts Heidelberg Village im Westen der Bahnstadt im Langen Anger öffnete im Januar 2018 der Verein Purzelzwerg eine Ganztags-Kita. Es gibt hier sind Krippengruppen für 30 Kinder sowie einen naturnahen Kindergarten mit 20 Plätzen. 

Mehr zum Verein Purzelzwerg

Betreuungsräume für Tagesmütter und Tagesväter sowie weitere Projekte

Noch mehr Raum für die Kleinkindbetreuung gibt es in der Pfaffengrunder Terrasse: Hier hat die Stadt Gewerberäume angemietet, die sie geeigneten Tagespflegepersonen für die Betreuung von bis zu 40 Unter-Dreijährigen mietfrei zur Verfügung stellt.

Eine weitere Kita ist im Rahmen des Neubauprojektes „Junges Wohnen“ im Langen Anger geplant. Sie soll im Frühjahr 2018 eröffnen, Träger wird das Weinheimer Unternehmen „Mäusezauber“ sein.

Insgesamt 50 Betreuungsplätze – 30 für Kinder bis zu drei Jahren und weitere 20 für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren – entstehen derzeit im Projekt MEILEN.STEIN der städtischen Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz Heidelberg (GGH) östlich des Gadamerplatzes. Die Eröffnung ist in der ersten Hälfte 2019 vorgesehen.

Im Nahversorgungszentrum „Westarkaden“ ist eine weitere Kita mit 40 Krippen- und 20 Kindergartenplätzen geplant. Die Fertigstellung durch die Unmüssig Bauträgergesellschaft ist für Ende 2019 vorgesehen. 

Weitere Infos zum Thema Kinderbetreuung in Heidelberg