Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Junge Menschen diskutieren am 15. November in B³ über Digitalisierung

„In welcher Welt willst du leben?“ – das ist die Leitfrage, über die sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des THINK-Forums Gedanken machen. Vor allem Studierende, Auszubildende und Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, sich am Donnerstag, 15. November, von 9 bis 20 Uhr im Bürgerhaus B³ am Gadamerplatz auszutauschen und ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. Das THINK-Forum ist eine Veranstaltung der Jugendinitiative und Internetplattform „Wir ernten was wir säen“ und wird durch die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg gefördert. Kooperationspartner ist der Stadtjugendring Heidelberg e.V.

Im vergangenen Jahr trafen sich über 120 junge Menschen in Stuttgart und sprachen über Chancen und Risiken von Digitalisierung. Die neuen Technologien und ihre Auswirkung auf die Gesellschaft wird auch bei dem diesjährigen Treffen in der Bahnstadt Thema sein.

Technologische Entwicklungen sind nicht immer nur positiv. Die große Macht der Konzerne, die über persönliche Daten verfügen, kann auch erschrecken. Ziel des Forums ist es, zusammen zu erarbeiten, wie Digitalisierung nachhaltig für eine grüne und faire Zukunft eingesetzt werden kann. Auf dem Programm stehen Beiträge zum Thema Datenschutz und Ressourceneffizienz, aber auch zur psychischen Gesundheit und der Arbeitswelt der Zukunft. Über Achtsamkeit und Entschleunigung wird ebenso nachgedacht wie über Robotik und Künstliche Intelligenz. Ab 18 Uhr können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Veranstaltung bei Drinks und Beats ausklingen lassen.

Die Teilnahme ist kostenlos und für Verpflegung wird gesorgt. Interessierte können sich unter www.think-forum.de informieren und zur Veranstaltung anmelden.