Startseite // Neuigkeiten // Aktuelles aus der Bahnstadt

Holz-Heizkraftwerk im Energiepark Pfaffengrund besichtigen

Ort der erneuerbaren Energien an den Energiewendetagen Baden-Württemberg kennenlernen

Man sieht ein großes Gebäude mit einer kleinen Grünfläche davor. An dem Haus befindet sich ein Schornstein. (Foto: Stadtwerke Heidelberg)
Das Holz-Heizkraftwerk in Heidelberg-Pfaffengrund können Interessierte bei einer Führung anlässlich der Energiewendetage am 15. September auch von innen kennen lernen. (Foto: Stadtwerke Heidelberg)

Anlässlich der Energiewendetage Baden-Württemberg laden die Stadtwerke Heidelberg am Samstag, den 15. September 2018, um 11 Uhr zu einer Führung durch das Holz-Heizkraftwerk in Heidelberg-Pfaffengrund ein. Dabei lernen Besucher auch die Planungen des Unternehmens im dortigen Energiepark kennen und können sich einen Eindruck über den Stand des gerade im Bau befindlichen Energie- und Zukunftsspeichers verschaffen.

Das Holz-Heizkraftwerk ist eine der größten dezentralen Anlagen auf Basis der erneuerbaren Energie Holz, vorwiegend aus Landschaftspflegematerial und Grünschnitt gewonnen, und der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplung in Deutschland. Seit Anfang 2014 deckt die Anlage umgerechnet den gesamten Strom- und Wärmebedarf des angrenzenden Stadtteils Heidelberg-Bahnstadt bzw. rund 14 % des Fernwärmebedarfs in Heidelberg. Sie steht im Energiepark Pfaffengrund und ist ein Baustein aus der Energiekonzeption 2020/ 2030, mit der die Stadtwerke Heidelberg die Energiewende vor Ort voranbringen.

Bei einem Rundgang am 15. September können Interessierte zunächst das Holz-Heizkraftwerk besichtigen und erfahren, wie dort Strom und Wärme produziert werden. Anschließend informieren die Referenten über die weiteren Projekte im Energiepark Pfaffengrund. Dazu gehören unter anderem die Blockheizkraftwerke, durch die der Anteil erneuerbarer Energien an der Fernwärme inzwischen auf rund 20 % gesteigert werden konnte, außerdem einige Solaranlagen, die intelligent in den Energiepark integriert wurden, sowie insbesondere der Bau des großen Energie- und Zukunftsspeichers, mit dessen Hilfe das Energiesystem in Heidelberg noch flexibler und erneuerbarer wird – eines der größten Projekte der Stadtwerke Heidelberg für die Energiewende.

Anmeldungen zur Veranstaltung nimmt das Unternehmen bis Donnerstag, den 13. September um 9 Uhr per E-Mail an unternehmenskommunikation@swhd.de entgegen. Das Mindestalter beträgt 15 Jahre. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Pforte des Stadtwerke Heidelberg-Geländes im Pfaffengrund in der Hans-Bunte-Straße. Die Einfahrt befindet sich gegenüber der Hausnummer 6.

Energiewendetage Baden-Württemberg

Alljährlich können sich Bürgerinnen und Bürger am dritten Wochenende im September in ganz Baden-Württemberg über Themen wie erneuerbare Energien, Energiesparen, Energieeffizienz sowie Klimaschutz informieren und Projekte für eine Energiewende vor Ort kennenlernen. Die Energiewendetage 2018 finden am 15. und 16. September statt. Als Unternehmen, das sich eine nachhaltige, zukunftsorientierte Energiewende in Heidelberg und der Region auf die Fahne geschrieben hat, beteiligen sich die Stadtwerke Heidelberg auch dieses Jahr wieder daran.